Balkongymnastik bringt Überseestadt in Bewegung

GEWOBA und Hood Training luden zum Freilufttraining im Zuhause ein.

Wohnen hört nicht an der Balkontür auf: Dass der Balkon sich auch hervorragend als Bühne anbietet, hat die GEWOBA bereits mit den „Singenden Balkonen“ bewiesen. Und auch körperliche Fitness kann hier trainiert werden. Dies haben am Mittwochnachmittag Anwohner in der Überseestadt unter Beweis
gestellt.

Begleitet von rhythmischen Beats verwandelten Hood Training-Macher Daniel Magel und seine Frau Caro die Innenhöfe der Wohnanlagen Hafenpassage, Marcuskaje und Magellan-Quartier in temporäre Fitnessstudios und luden zu gemeinsamer Gymnastik ein.

Auf etlichen Balkonen sah man schwingende Arme und lachende Gesichter. Gerade die Kinder zeigten richtig gute Ausdauer und Lust aufs „Auspowern“. Auf die Frage, ob die Teilnehmer denn auch ins Schwitzen gekommen seien, gab es Applaus und die Aufforderung, wieder zu kommen. Die beiden Profi-Trainer waren zufrieden mit der spontanen Mitmachbereitschaft der Anwohner und luden alle zum Weitertrainieren via Instagram ein, wo das Hood Training täglich kostenlose Trainingskurse anbietet.

www.instagram.com/hoodtraining