Gemeinsam für ein gutes Klima

Im sozial-ökologischen Modellquartier „Stadtleben Ellener Hof“ entsteht Wohnraum für Menschen unterschiedlicher Generationen und Kulturen – klimaschonend und offen fürs Miteinander. Das dort angesiedelte Projekt „Klimaquartier Ellener Hof“ unterstützt Interessierte mit gezielten Tipps und vielfältigen Aktionen rund um den Klimaschutz im Alltag.

Im Ortsteil Ellener Feld, genauer zwischen Ludwig-Roselius-Allee und der Straße Am Hallacker, wächst derzeit eine grüne Nachbarschaft mit rund 500 neuen Wohneinheiten sowie Platz für Kulturschaffende, soziale Einrichtungen und mehr. Darunter das Projekt „Klimaquartier Ellener Hof“*, initiiert und verantwortet von der Bremer Heimstiftung und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Bremen. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es, den Ausstoß von Treibhausgasen effektiv zu senken. Um das zu erreichen, wird mit Menschen aus der Region gegärtnert, repariert, getauscht und geteilt.

WILLKOMMEN IM KLIMAQUARTIER
Der offizielle Startschuss des Projektes fiel 2018, als es zusammen mit Kitas, Grundschulen, Bremerinnen und Bremern in Workshops und Ideen-Sammlungen um nachhaltigen Konsum, Müllvermeidung und das Thema klimafreundliche Mobilität ging. Und – wie sich all das in den Bremer Ortsteilen Ellener Feld und Blockdiek etablieren ließe.

Entstanden sind seither ein Gemeinschaftsgarten mit Acker- und Hochbeeten sowie eine offene Nähwerkstatt zum Reparieren und Recyceln von Kleidungsstücken, Tischdecken oder Vorhängen. Allein im Gemeinschaftsgarten engagiert sich eine Gruppe von rund 15 Personen, in der Näh- und E-Werkstatt sind es aktuell acht. Weitere Freiwillige sind als Foodsaver:innen im Einsatz, sammeln und verteilen unverdorbene aber überschüssige Lebensmittel und retten diese so vor der Entsorgung.

REPARIEREN STATT WEGWERFEN
Neu seit Mai 2021: Eine Elektro-Selbsthilfe-Werkstatt, ehrenamtlich unterstützt durch gleich zwei Elektroingenieure im Ruhestand. Weiterhin geplant seien eine Selbsthilfe-Werkstatt für Holzarbeiten sowie eine große Tauschstation, erzählt Karina Korfhage, Projektberaterin der Bremer Heimstiftung: „Anders als übliche Regale für Bücher und Kleinigkeiten ist hier eine begehbare Station geplant, um auch größere, gut erhaltene Dinge komfortabel abgeben zu können.“

Den Klimawandel aufzuhalten ist wichtig, damit unser Planet für folgende Generationen bewohnbar bleibt. Die Aufgabe ist groß, aber dieses Projekt zeigt, dass vieles im Klimaschutz möglich ist und auch Spaß macht. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung und sollte gerne nachgeahmt werden.

Mareile Timm, BUND Bremen

WICHTIG: BILDUNGSARBEIT UND KLIMACOACHES
Dauerhaft auf der Agenda stehen überdies die Beteiligung an Müll-Sammel-Aktionen und die Veranstaltung von Tausch-Events, begleitet von eigens ausgebildeten „Klimacoaches“ im Ehrenamt.

Erst kürzlich gab es ergänzende Info-Stände in Blockdiek rund um das Thema Energiesparen und in Kooperation mit der GEWOBA. Gute Kontakte bestünden mittlerweile auch zu verschiedenen ansässigen Kitas und Schulen, erzählt Mareile Timm (BUND Bremen): „Um nachhaltig etwas zu verändern, sind uns Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche besonders wichtig. Darum arbeiten wir mit den Einrichtungen im Quartier zusammen und bieten zum Beispiel Unterrichtseinheiten zum Thema Abfallvermeidung an.“

GESUCHT: EHRENAMTLICHE!
Bis zum Ende der Projektlaufzeit bleibt den Verantwortlichen noch rund ein Jahr, um die neu geschaffenen Einrichtungen, Angebote und Aktionen zu etablieren und dauerhaft in verantwortungsvolle Hände zu legen. „Es wäre schön, wenn wir noch viel mehr Menschen im Quartier und darüber hinaus mit unseren Aktivitäten erreichen und die bereit sind, diese weiterzuführen“ sagt Karina Korfhage. „Ein wundervoller Nebeneffekt ist, dass das was hier geschaffen wird, das Leben aller Beteiligten enorm bereichert. Die Menschen tun woran sie Spaß haben, gärtnern, kochen, nähen oder werkeln und freuen sich über das Kennenlernen von Gleichgesinnten. Das ist unheimlich schön zu beobachten und macht zugleich Mut für die Zukunft.“

MEHR ERFAHREN?
Den aktuellen Aktionsplan, Termine und Kontakt sowie Klimaschutztipps, vegetarische Rezepte, Kleidertausch-Termine, Anleitungen für Reinigungsmittel aus eigener Herstellung und vieles mehr finden Interessierte unter: www.klimaquartier-ellener-hof.de