Gesundheit in der Nachbarschaft

Die GEWOBA bietet neben Wohnungen auch gewerbliche Räume zur Miete an. Wie wichtig ein solches Angebot ist, zeigt der Bedarf an mehr medizinischen und anderen Gesundheitsdienstleistungen in der Nachbarschaft. Wir haben einen Praxisbesuch gemacht.

Viele Bewohner*innen im Nordquartier von Tenever sind heilfroh, dass Sie eine Hausarztpraxis direkt vor Ort haben. In der Neuwieder Straße bieten Dr. med. Heinke-Christine Deyda und Klaus Gebhardt medizinische Versorgung für kleine und große Patienten im Quartier. Hausärztliche Betreuung inklusive. Klaus Gebhardt ist Facharzt für Allgemeinmedizin und hat eine klinische Ausbildung in Anästhesie, Chirurgie und Innere Medizin. Er kennt das Quartier Tenever genau, seit er vor 25 Jahren hier mit seinem Kollegen Manfred Thielen in Räumen der GEWOBA seine erste Praxis gründete. Nach dem Stadtumbau in Tenever folgte dann 2004 der Umzug an den jetzigen Standort. Die Arztpraxis liegt genau gegenüber dem „grünen Hügel“ und hat auf der anderen Seite den Ausblick auf das Bultenfleet. „Wir befinden uns quasi mitten im Grünen, ein tolles Arbeitsumfeld“, meint der Mediziner. Seit zwei Jahren führt er die Praxis nun gemeinsam mit Frau Dr. Deyda, Fachärztin für Innere Medizin und Diabetologie. In der Praxis wird ein breites Spektrum medizinischer Leistungen angeboten. Von Kontrolluntersuchungen, Impfungen, chirurgischer Wundversorgung über Ultraschall bis hin zur Diabetes-Einstellung. Bei schwer erkrankten oder nicht mobilen Patienten werden zudem Hausbesuche organisiert.

Wir befinden uns quasi mitten im Grünen, ein tolles Arbeitsumfeld.

Klaus Gebhardt

Bereichernde Vielfalt
Die Patienten kommen aus der umliegenden Nachbarschaft sowie aus Alt-Osterholz, aber auch aus dem Übergangswohnheim für Geflüchtete. Viele sind langjährige „Stammkunden“ und schätzen das gewachsene Vertrauensverhältnis genauso wie das Praxisteam. „Das Besondere an den Menschen hier ist der Mix der Kulturen“, sagt Klaus Gebhardt. Deshalb sei es bei den Behandlungen grundlegend wichtig, dass die sprachliche Verständigung funktioniert, notfalls mit einem Dolmetscher. In der Gemeinschaftspraxis spricht man allein vier Fremdsprachen fließend, neben Englisch und Russisch auch Polnisch und Persisch/Farsi. Die medizinischen Fachangestellten – kurz MFA – begrüßen die Patienten oft schon gleich in ihrer jeweiligen Muttersprache. „Unsere engagierten Mitarbeiterinnen bewältigen alle Herausforderungen wunderbar, einige sind schon seit Jahrzehnten dabei und unverzichtbar“, betont Heinke-Christine Deyda. Sie war viele Jahre Oberärztin an einer Klinik und gibt ihre Erfahrungen jetzt als Hausärztin weiter.

Und nach der Arbeit?
Sie mag den individuellen, regelmäßigen Praxisalltag und fährt gerne mit dem Fahrrad quer durch die Grünzüge und Kleingartengebiete von Tenever und Osterholz. Nach Feierabend genießt sie klassische Musik und singt selbst im Kirchenchor. Klaus Gebhardt ist ausgewiesener Literaturkenner und fotografiert in seiner Freizeit heimische Vögel und andere „gefiederte Freunde“, einige der Tierfotos sind an den Wänden der Praxis zu bewundern.

Gemeinschaftspraxis Gebhardt & Deyda
Neuwieder Straße 13, 28325 Bremen
0421 42 92 13

Interesse an einem Gewerbeobjekt der GEWOBA?
Wir bieten viele Möglichkeiten für Geschäftsideen und Räume vom Ladenlokal bis zum Werkstattatelier.
Mehr Infos zu attraktiven Standorten in Bremen und Bremerhaven unter:
0421 3672-5 90
gewerbe@gewoba.de