Selbstgemacht: Rhabarberträumchen

Der Frühling steht so langsam in den Startlöchern und damit steigt auch wieder die Lust auf frische Vitamine. Wenn der erste Rhabarber aus dem Boden lugt, ist es Zeit für dieses leckere Dessert! Der Rhabarber wird eingekocht, dazu gibt es eine köstliche Creme und für den besonderen Crunch wird Pumpernickel mit Haselnüssen geröstet. Lassen Sie es sich schmecken!

Zutaten für 4 Gläser Rhabarber-Schichtdessert mit Pumpernickel-Crunch:

Pumpernickel-Crunch:
• 100g Pumpernickel
• 40g gehackte Haselnüsse
• 50g Zartbitterschokolade

Rhabarberkompott:
• 500g Rhabarber (geputzt und geschnitten gewogen)
• 30g Zucker
• 1 EL Vanillezucker

Creme:
• 250g Magerquark
• 250g Mascarpone
• 50g Zucker
• 2 EL Vanillezucker

So wird’s gemacht:

Schritt 1: Für den Crunch die Schokolade ganz klein hacken und in eine Schüssel geben. Den Pumpernickel klein häckseln und zusammen mit den Haselnüssen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft) etwa 12 Minuten rösten.

Schritt 2: Anschließend direkt auf die Schokolade geben und vermengen, so dass die Schokolade schmilzt. Die Masse auf das Backpapier geben und auskühlen lassen.

Schritt 3: Für das Rhabarberkompott den Rhabarber in Stücke schneiden und mit dem Zucker, dem Vanillezucker und 1 EL Wasser in einen Topf geben. Auf mittlerer Stufe gute 10 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich, aber noch nicht komplett zerfallen ist. Ebenfalls auskühlen lassen.

Schritt 4: Als letztes die Creme zusammenrühren. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut vermengen.

Schritt 5: Nun beginnt das Schichten. Erst das Rhabarberkompott, dann die Creme und den Pumpernickel-Crunch und das Ganze noch mal von vorn. Da der Pumpernickel-Crunch nach einer Zeit aufweicht, empfiehlt es sich, das Dessert erst kurz vor dem Servieren zuzubereiten.