Tarte Tatin: Französischer Apfelkuchen für die goldene Herbstzeit

Dieses Rezept lässt die Herzen aller Apfelkuchen-Liebhaber höherschlagen: die Tarte Tatin. Bei dem Back-Klassiker aus Frankreich handelt es sich um einen umgestürzten Apfelkuchen aus Mürbeteig und einer süßen Karamellschicht. Das Besondere an der Tarte ist die Backtechnik: Der Kuchen wird kopfüber in einer Pfanne gebacken, dabei karamellisieren die Äpfel im eigenen Saft. Das Ergebnis ist eine wunderbare Apfelfüllung, die geschmacklich an Apfelmus erinnert. Abgerundet wird die Füllung mit Zimt und Vanille.

Zutaten für die Füllung:

• 1,5 Kilogramm Äpfel (z.B. Cox Orange oder Boskoop)
• 1 Teelöffel Zimt
• nach Belieben: Vanille-Paste
• 50 g Butter
• 100 g Zucker

Zutaten für den Mürbeteig:

• 250 g Mehl
• 80 g Zucker
• 120 g zimmerwarme Butter
• 1 Eigelb
• eine Prise Salz
• 40 ml kaltes Wasser

So wird’s gemacht:

Schritt 1:
Äpfel schälen, halbieren und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertelstückchen nochmals in drei gleich große Spalten teilen. Die Äpfel mit Zimt und nach Belieben mit etwas Vanille vermengen und beiseitestellen.

Schritt 2:
Für den Mürbeteig das Mehl zusammen mit der Butter, dem Zucker und der Prise Salz zu einem sandähnlichen Teig vermengen. Das Eigelb mit dem Wasser kurz aufschlagen und mit einem Teigschaber unter den Teig heben, nicht kneten. Den Teig in Folie einschlagen und im Kühlschrank für 30 Minuten kaltstellen.

Schritt 3:
Den Backofen auf 180 Grad Umluft stellen. In einer beschichteten Pfanne (26 cm) die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Zucker hinzufügen und so lange erhitzen, bis sich der Zucker auflöst und Karamell entsteht. Dies kann einigen Minuten dauern.

Schritt 4:
Die Hälfte der Apfelspalten mit der runden Seite nach unten ringförmig auf dem Karamell in der Pfanne verteilen und mit ein paar Butterflocken garnieren. Mit dem Rest eine zweite Schicht Apfelstücke verteilen, jetzt mit der runden Seite nach oben. Im Backofen für ca. 20 Minuten backen.

Schritt 5:
Den Mürbeteig kreisrund ausrollen. Den vorgebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Mürbeteig auf den Äpfeln verteilen. In den Backofen stellen und für weitere 30 Minuten goldbraun zu Ende backen.

Schritt 6:
Den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren kurz auf dem Herd erwärmen, damit sich der Zucker am Boden löst. Den Kuchen auf einen großen Kuchenteller stürzen und mit Freunden oder der Familie genießen.