Trockener April – Bäume brauchen Wasser

Seit Wochen hat es in Bremen und Bremerhaven nicht mehr richtig geregnet. Von der Trockenheit ist zwar dank farbenprächtiger Frühlingsblüte noch nichts Dramatisches zu bemerken, dennoch brauchen die Bäume dringend Wasser – auch zum Erhalt ihrer Widerstandskraft.

Wir danken allen, die einfach mal eine Zehn-Liter-Gießkanne nach draußen bringen und dem nächsten Baum eine Erfrischung spendieren.

Andrew Ryan, GEWOBA

Die GEWOBA freut sich über Anwohner, die ihrem Baumnachbarn hin und wieder einen großen Schluck Wasser spendieren. „So können sie gedeihen und es gesund durch einen möglichen heißen Sommer schaffen“, erklärt Andrew Ryan von der GEWOBA. „Die momentane Trockenheit und Wärme kann Schäden an der Natur hinterlassen. Bäume sind dann anfälliger für Schädlinge oder können ihre Früchte nicht ausbilden“, nennt er Beispiele, wie empfindlich unser heimisches Grün auf den Klimawandel und die Verschiebung zuvor jahrhundertelang konstanter Wetterperioden reagiert. „Wir danken allen, die einfach mal eine Zehn-Liter-Gießkanne nach draußen bringen und dem nächsten Baum eine Erfrischung spendieren.“

Auch Insekten und Vögel haben Durst
Doch auch unsere tierischen Mitbewohner spüren den Wassermangel. Also die Insekten- oder Vogeltränke auf dem Balkon oder im Vorgarten schon jetzt regelmäßig reinigen und mit Wasser befüllen.