Unsere Umzugs-Checkliste

3 Monate vor Ihrem Umzug
 Für die Umzugsphase Ferien nutzen oder Urlaub beantragen
 Helfer anfragen/Umzugs-Unternehmen beauftragen
 Entrümpeln/Sperrmüll beantragen
 Halteverbotszone für den Tag des Umzugs beantragen (z. B. via www.halteverbot-beantragen.de oder www.halteverbot123.de)
 Adressänderungen rechtzeitig bekannt geben (Arbeitgeber, Personalausweis, Banken, Versicherungen …) und/oder Nachsendeauftrag (Post) einrichten
 Telefon, Versicherungen etc. an-/ummelden

Zwei Wochen Vorher
 Helfende Freunde verbindlich einplanen, „viele Hände – schnelles Ende“
 Anfangen, erste Kartons zu packen und diese eindeutig zu beschriften
 Verpflegung wie Getränke und Stärkungen für alle Helfer durchdenken und organisieren
 Für Reinigungsmöglichkeiten sorgen: in der alten und der neuen Bleibe Handtücher, Handfeger, Wischtücher bereithalten
 Ein Erste-Hilfe-Koffer sollte beim Umzugstag immer in der Nähe sein

Am Tag des Umzugs
 Rollen und Zuständigkeiten an alle Helfer zuweisen, Teams bilden
 Auf Sicherheit und Pausen achten
 Ein Dankeschön für alle Helfer vorbereitet haben – das kann eine nette Dankesbotschaft im Anschluss sein oder auch eine Einladung zu einem gemeinsamen Essen

Top 5 Tipps: Junges Wohnen zum kleinen Preis!
1. Prioritäten setzen: Fragen Sie sich, welche Möbel und Haushaltsgegenstände Sie tatsächlich brauchen und welche Sie bereits haben.
2. Gut erhaltene Schätze wie ein unbenutzter Toaster oder überzählige Küchenstühle finden sich bei Verwandten und Freunden.
3. Do it yourself! Kreative Einzelstücke zum kleinen Preis bauen sich mit Hilfe von YouTube & Co. im Handumdrehen.
4. Geniale Schnäppchen bieten Gebrauchtmöbelläden, Ebay-Kleinanzeigen, Flohmärkte, „Tauschgruppen“ der sozialen Netzwerke oder Aushänge im Supermarkt.
5. Der Neukauf-Trick: In Einrichtungshäusern in der „Fundgrube“ stöbern oder gezielt nach Ware mit Nachlass fragen. Wenn mehrere Sachen angeschafft werden sollen, kann sich Handeln lohnen.


Wohnberechtigungsschein (B-Schein)

Der Wohnberechtigungsschein, auch B-Schein genannt, ist eine amtliche Bescheinigung um nachzuweisen, dass ein Mieter berechtigt ist, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung (preisgebundene Wohnung) zu beziehen.
Weitere Infos zu Voraussetzungen und Antragstellung finden Sie unter www.bauumwelt.bremen.de


(Neue) Traumwohnung finden – aber wie?
– Klicken Sie sich online durch unsere aktuellen Wohnungsangebote. Zahlreiche Filter helfen beim Suchen nach der Traumwohnung – oder: kommen Sie direkt in ein GEWOBA-Servicebüro in Ihrem (Wunsch-)Stadtteil.
www.gewoba.de/mieten-verwalten-kaufen-verkaufen/wohnung-mieten
– Informieren Sie Freunde und Bekannte über Ihre Wohnungssuch-Pläne
– Nutzen Sie soziale Netzwerke um Ihre Wohnungssuche publik zu machen
– Suchen Sie in der Tageszeitung oder Immobilienportalen sowie örtlichen Schwarzen Brettern
– Hängen Sie in Ihrer Wunsch-Gegend selbst gestaltete Blätter „Wohnung gesucht!“ auf