„Aufbruch“ an der Falkenstraße

Zur Bauvorbereitung des Q45 wird das Areal des ehemaligen Bundeswehrhochhauses einmal „auf links gedreht“: Tiefgarage zurückgebaut – Erste Bauvorbereitungs-Maßnahme abgeschlossen – Wohnungen, Gastro- und Gewerbeflächen entstehen

Wo noch vor ein paar Wochen ein massives Bollwerk aus Beton die große Tiefgarage versiegelte, ragte zwischenzeitlich ein Gerippe aus Säulen in der Baugrube hervor. Zu Füßen des ehemaligen Bundeswehrhochhauses an der Falkenstraße 45 sollen in den kommenden Monaten zwei Neubauten mit Wohnungen und Gewerbeeinheiten entstehen. Zeitgleich wird auch der Büroturm zu einem modernen Appartement-Tower mit bezahlbaren Wohnungen umgebaut.

Das neue Quartier in der Bahnhofsvorstadt soll 2025 fertig werden. Im Q45, wie das Bauensemble nach seiner Lage an der Falkenstraße 45 heißen soll, werden dann stark nachgefragte Apartments, insbesondere für junge Leute, Berufsanfänger und Studierende entstehen. Dazu kommen Neubauten, die neben modernen Stadtwohnungen auch Gewerberäume im Erdgeschoss beherbergen. Das Besondere: Auf dem Dach des Wohnturms ist Gastronomie geplant.

www.youtube.com/watch?v=sknSNec6nCs

www.q45-bremen.de

Die „aufgebrochene“ Tiefgarage wurde zwischenzeitlich in buntes Licht getaucht.